Polnisch-deutsche Rekordfahrt

Um für bessere Bahnverbindungen zwischen Deutschland und Polen zu werben und einen gewissen öffentlichen Druck aufzubauen, organisiert Verkehrsexperte Dr. Jürgen Murach von der AG Polen der Berliner SPD immer wieder Fahrten zwischen beiden Ländern. Sie sollen zeigen, dass man schneller unterwegs sein kann als bisher nach Fahrplan und dass es auch Züge gibt, die für die beiden unterschiedlichen Systeme hier und dort zugelassen sind. Nach einer Fahrt im Juli letzten Jahres nach Wrocław/Breslau und weiter nach Opole/Oppeln ging es am 15. September 2018 nach Zielona Góra/Grünberg und Gorzów/Landsberg (Warthe) mit interessanten Programmen in beiden Städten. Die Rückfahrt von Gorzów nach Berlin brach dann wieder einen Rekord, nur 93 Minuten dauerte sie. Eingesetzt wurde ein in Polen gebauter Triebzug (PESA) der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB). Für nächstes Jahr wird schon eine neue Aktion geplant.

Das Foto zeigt Gorzów/Landsberg (Warthe).

Empfohlene Einträge
no-posts-feed.on-the-way
no-posts-feed.stay-tuned
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square