Józef Piłsudski und Harry Graf Kessler

In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit laden wir sehr herzlich zu einer Vortragsveranstaltung mit Film in das Kleist-Museum Frankfurt (Oder) ein. Am Dienstag 19. März 2019 von 19 bis etwa 21.30 Uhr soll an die Ereignisse des 8. November 1918 und deren politische Folgen erinnert werden. An diesem Tag überführte Harry Graf Kessler Józef Piłsudski aus der Festungshaft in Magdeburg nach Berlin, von wo Piłsudski nach Polen weiterreiste. Dieser wurde wenig später der erste Staatspräsident der Republik Polen und Harry Graf Kessler der erste deutsche Gesandte in Warschau. Frau Sabine Carbon ist Regisseurin des Films "Der Marschall und der Mann von Welt: Harry Graf Kessler und Józef Piłsudski", der an diesem Abend gezeigt wird. Prof. Dr. Werner Benecke von der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) wird einen Vortrag zur Rolle der beiden Männer halten, bevor Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Heinz Piqué von der Otto-von-Guéricke-Universität Magdeburg die anschließende Gesprächsrunde leitet.

Empfohlene Einträge
no-posts-feed.on-the-way
no-posts-feed.stay-tuned
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square