Auch Polen lockert Corona-Verbote etwas

Unser Nachbar Polen will seine Corona-Verbote ab kommenden Montag lockern. Dann greift die erste von vier Phasen des Regierungsplans. Bisher waren die polnischen Einschränkungen sehr viel strikter als in Deutschland. So waren Spaziergänge, Radfahren und sogar das Begehen von Parks und Wäldern verboten. Die Wohnung durfte nur zum Einkaufen oder zur Arbeit verlassen werden. Ab Montag ist nun der Aufenthalt in Wäldern, Parks und Grünflächen wieder erlaubt. Statt der maximalen Teilnehmerzahl von fünf Personen, dürfen jetzt mehr Gläubige am Gottesdienst und an Trauerfeiern teilnehmen. Ein Gläubiger pro 15qm. Reise und Freizeitaktivitäten wie Radfahren und Joggen sind wieder erlaubt, allerdings mit Mundschutz und dem vorgeschriebenen Abstand von zwei Metern zu anderen Personen. Jetzt dürfen Jugendliche, die älter sind als 13 Jahre, das Haus wieder alleine verlassen. Die weiteren Phasen sind noch nicht terminiert. Als nächstes ist die Öffnung der Baumärkte am Wochenende, der Hotels und anderen Unterkünfte und bestimmter Kultureinrichtungen vorgesehen. In Phase III dürften dann wieder Restaurants, Friseur- und Kosmetiksalons und Geschäfte in Einkaufszentren öffnen. Sportveranstaltungen mit bis zu 50 Teilnehmern dürfen im Freien ohne Zuschauer stattfinden. Dann soll auch ein eingeschränkter Zugang zu Krippen, Kitas und den 1. bis 3. Grundschulklassen gewährt werden. In der vierten und bisher letzten Phase dürfen Massagesalons, Fitnessstudios, Kinos und Theater ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Spielplätze bleiben weiter geschlossen, Mundschutz ist Pflicht im öffentlichen Raum. Foto: mbjs

Empfohlene Einträge
no-posts-feed.on-the-way
no-posts-feed.stay-tuned
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square