Lockerung der Corona-Auflagen in Polen

Polnische Berufspendler, die in Deutschland, der Slowakei, Tschechien oder Litauen arbeiten müssen ab 4. Mai bei Rückkehr nach Polen nicht mehr für 14 Tage in Quarantäne. Dies schrieb Ministerpräsident Mateusz Morawiecki auf Facebook. Die Wahl der Infektionen sei soweit zurück gegangen, dass diese Lockerung möglich sei. Zuvor hatte es Proteste mehrerer hundert Menschen beiderseits der Grenze in Zgorzelec, Słubice und Gubiń gegeben und Minister-präsident Dietmar Woidke  die polnische Seite um Lockerungen für die Grenzpendler gebeten. Sie waren zum Teil in Deutschland mit ihren Familien auf Kosten der Landesregierung untergebracht, um die Quarantäne zu umgehen, weil sie in ihren Betrieben dringend gebraucht wurden. Sonst wäre ihnen nur die Wahl zwischen Familie und Arbeitsplatz geblieben. Allerdings ist eine wichtige Berufsgruppe von den Erleichterungen ausgenommen, das medizinische Personal, das in der Bekämpfung der Corona-Pandemie unverzichtbar ist. Es müsste nach Rückkehr in die Heimat weiter in 14tägige Quarantäne. Nach Bekanntgabe der Lockerungen hat Brandenburgs Ministerpräsident Woidke der polnischen Seite gedankt. Weiteres dazu lesen Sie hier. Allerdings ist sind die Auflagen für medizinisches Personal nach Aussage von Finanz- und Europaministerin Katrin Lange ein "Wermutstropfen".

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv