Antrittsbesuche in Polen

Innerhalb weniger Tage haben letzte Woche Außenministerin Annalena Baerbock und Bundeskanzler Olaf Scholz bei unserem nächsten östlichen Nachbarn Polen Antrittsbesuche absolviert. Die neue Ampelregierung unterstrich damit, welche Bedeutung sie dem Partner in EU und NATO zumisst. In den Gesprächen ging es auch um die Lage an der polnisch-weißrussischen Grenze und humanitäre Hilfe für die dort gestrandeten Migranten. Im Vorfeld der Besuche waren in Warschau Plakate mit antideutschen Tönen aufgehängt worden. Dass diese Plakate mit dem Logo des polnischen Kulturministeriums versehen waren, sind sie als eine offizielle Äußerung zu bewerten. Sie forderten ein Bekenntnis Deutschlands zu Reparationszahlungen für im Zweiten Weltkrieg erlitten Schäden Polens. Prof. Peter Oliver Loew, Direktor des Deutschen Polen-Instituts bewertet dies als neue antideutsche Welle in Polen.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square