LGBTQI+ in Polen und Deutschland: Erfahrungen und Perspektiven

Schwule, Lesben, Bisexuelle, Trans*, inter* und queere (LGBTQI) Menschen werden regelmäßig zur Zielscheibe von Attacken, die auf Feinbildung und Ausgrenzung basieren. Wie wird dieses Thema diesseits und jenseits der Oder wahrgenommen? Wir lassen uns von Menschen vor Ort berichten, welche Räume sie als beschränkt wahrnehmen, und diskutieren wie eine grenzüberschreitende Solidarität neue Räume eröffnen könnte. Im dritten Teil einer Veranstaltungsreihe zu schrumpfenden Räumen für die Zivilgesellschaft gibt es dazu am 17. Mai von 17:00-19:00 eine Online-Diskussion. Schrumpfende Räume bezeichnet das Phänomen kleiner werdender Handlungsspielräume der Zivilgesellschaft: Diskreditierungen durch rechtspopulistische Organisationen, drohende Aberkennung der Gemeinnützigkeit, Finanzierungsschwierigkeiten, Zielscheibe von Fake News etc. Diese Veranstaltung wird vom Stadtjugendring Potsdam in Kooperation mit dem Landesverband AndersARTIG e.V. und mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Brandenburg.V. organisiert. Teilnahme über Zoom nach Anmeldung unter ref.gst@madstop.de

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge